Herzlich willkommen!

 

Herzlich willkommen auf unserer Webseite, wir freuen uns über Ihren Besuch.

Seit 2007 machen wir gemeinsam Musik und laden Sie herzlich zu unseren nächsten Auftritten ein. 

Machen Sie sich zudem auf diesen Seiten ein Bild von uns und erfahren Sie, was ein Holzbläserorchester ausmacht. Sollten Sie selbst Musikerin oder Musiker sein, sind Sie herzlich willkommen, sich uns bei unseren Proben mittwochs von 19:30 bis 21:30 Uhr in der Aula des Schillergymnasiums Münster anzuschließen. 

Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen und freuen uns auf Sie!

Ihre

Musikerinnen und Musiker von Ventissimo



Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

06.10.2021

Internes Konzert: Kleingruppen stellen ihr "Corona"-Repertoire vor

Wie bereits in unserem Corona-Tagebuch berichtet, konnten wir seit dem Sommer 2020 aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen lediglich in 3 Kleingruppen von ca. 8-15 Musiker*innen proben. Eine große Gesamtprobe war uns nicht möglich. Dennoch waren wir froh, dass ein gemeinsames Musizieren mit Einschränkungen möglich war.

Die drei Gruppen erarbeiteten mit unserem Dirigenten neue Stücke - unser "Corona"-Repertoire.

Es ist verständlich, dass der Wunsch, diese Stücke einem Publikum zu präsentieren, mit der Zeit immer größer wurde. Da aber öffentliche Konzerte wegen der sich stetig ändernden Vorschriften schwer zu planen und durchzuführen waren, haben wir kurzerhand einen Probenabend in ein "internes Konzert" ohne Gäste umgewandelt, bei dem sich die Gruppen in der feierlichen Friedenskapelle am Friedenspark in Münster nacheinander ihre erarbeiteten Stücke in festlichem Rahmen vorspielen sollten. Hinzu kamen vier weitere Kleinstgruppen aus unseren Reihen (Duos, Quartette), die ebenfalls während der letzten Monate musikalisch aktiv waren und je ein bis zwei Stücke zum Besten geben konnten.

Nadja, unsere Baritonsaxophonistin, die das Catering "Glückskind Münster" betreibt, sorgte für das leibliche Wohl und bereitete für jede/n eine schmackhafte Bowl zu.

Es tat gut, nach so langer Zeit wieder vor Publikum zu spielen, die Aufregung und den Nervenkitzel eines Konzertes zu spüren und endlich mal wieder alle Mitmusiker*inn, die man wegen der unterschiedlichen Probenzeiten nie oder nur flüchtig gesehen hatte, zu treffen und miteinander ein paar Worte zu wechseln.

Die musikalischen Darbietungen füllten einen ganzen Abend und waren gelungen. Viele von uns waren ungewohnt solistisch in ihren Gruppen unterwegs und der Applaus war entsprechend ausgiebig.
Es war ein schöner Abend, der das vertraute Gefühl der so sehr vermissten Geselligkeit geweckt und Lust auf mehr machte.

Fotos des Konzertes finden Sie in unserem Corona-Tagebuch.



Zurück zur Übersicht